Content

Die Geschichte vom PMI & seine Rolle im Projektmanagement

Jeder Berufsstand hat seinen eigenen Berufsverband, eine Organisation, die die Branche vertritt und Schulungen und Networking anbietet. Beim Projektmanagement ist das nicht anders.

Die Geschichte vom PMI & seine Rolle im Projektmanagement

Das Project Management Institute (PMI) ist eine gemeinnützige Organisation für alle auf der Welt, die im Projektmanagement arbeiten. Auch wenn Sie nur ein vorrübergehendes Interesse in diesem Bereich haben, sind Sie mit Sicherheit auf PMI/IPMA gestoßen. Schließlich haben sie auf der ganzen Welt Millionen von Mitgliedern.

Als Organisation bieten sie Schulungen und Zertifizierungen im Projektmanagement an und berichten regelmäßig über Branchentrends. Das Project Management Institute setzt außerdem die Ethikstandards in der Branche fest. Angesichts des großen Einflusses ist es wichtig, ein grundlegendes Verständnis für das PMI und seine Geschichte zu haben.

Kurze Fakten über das PMI

Der PMI-Footprint ist enorm. Die Organisation unterstützt mehr als 2,9 Millionen Fachleute in der Branche und hat mehr als 500.000 Mitglieder an 208 Orten auf der ganzen Welt. Sie hat 300 Niederlassungen und 10.000 Freiwillige.

Sie forscht, bildet, entwickelt Industriestandards, veröffentlicht eine Zeitschrift, veranstaltet Konferenzen und bietet eine global anerkannte Zertifizierung.

Das Project Management Institute aktualisiert regelmäßig seinen A Guide to the Project Management Body of Knowledge, der von Freiwilligen der Branche geprägt und vom American National Standards Institute (ANSI) anerkannt wird.

Die Geschichte des PMI

Doch wie begann alles? Wo liegen die Wurzeln, die diesen Giganten im Projektmanagement aufrechterhalten? Alles geht auf die 1960er Jahre zurück, als das Projektmanagement zu einer Disziplin in der Luft- und Raumfahrt, im Bauwesen und in der Verteidigungsindustrie wurde. In diesen Branchen wurde der Samen des PMI gepflanzt.

1969 aßen Jim Snyder von Smith, Kline & French Laboratories und Gordon Davis vom Georgia Institute of Technology in Philadelphia zu Abend und entschieden, dass es einen Bedarf für eine Organisation gibt, die Projektmanagern ein Forum bietet, um Informationen auszutauschen und über ihre Branche zu diskutieren.

Später in diesem Jahr fand das erste offizielle Treffen der aufstrebenden Organisation am Georgia Institute of Technology in Atlanta statt. Danach wurde der Gesellschaftsvertrag in Pennsylvania eingereicht und von den fünf Gründen des PMI unterzeichnet.

Easy Project 2019 entspricht vollständig den IPMA- und PMI-Projektmanagementstandards

Easy Project 2019 entspricht vollständig
den IPMA- und PMI-Projektmanagementstandards

Die Ziele & Standards des PMI

Die gemeinnützige Organisation legte ihre Ziele 1975 fest: „Förderung der Anerkennung der Notwendigkeit von Professionalität im Projektmanagement; Schaffung eines Forums für den freien Austausch von Projektmanagementproblemen, -lösungen und -anwendungen; Koordinierung der industriellen und akademischen Forschungsbemühungen; Entwicklung gemeinsamer Terminologie und Techniken zur Verbesserung der Kommunikation; Schaffung von Schnittstellen zwischen Nutzern und Anbietern von Hard- und Softwaresystemen; und Bereitstellung von Leitlinien für die Ausbildung und Karriereentwicklung im Bereich des Projektmanagements.“

Etwa zur gleichen Zeit widmete das PMI einen Teil seiner Ressourcen der Entwicklung von Standards für die Branche. Das geschah durch einen professionellen Verbindungsauschuss, der mit den Ausschüssen für Technologie, Forschungspolitik und Bildung zusammenarbeitete. Er arbeitete außerdem mit dem American National Standards Committee und Europe’s International Project Management Association zusammen. Bis 1980 wurden diese Bemühungen in Projektmanagementverfahren und -ansätzen standardisiert. Bis 1996 erstellte das PMI das erste Project Management Body of Knowledge (PMBOK).

In den 1990er Jahren verdreifachte das PMI unter der Leitung des damaligen Präsidenten Virgil R. Carter seine Mitgliederzahl in 120 Ländern auf 90.000. Nach Carter leitete Gregory Balestrero das PMI ab 2002 ein Jahrzehnt lang. Derzeit ist Mark Langley der Präsident des PMI.

PMI-Gründer

  • James R. Snyder: Gründer, Mit- und ehemaliger ehrenamtlicher Geschäftsführer, Präsident und Vorstandsvorsitzender. Snyder ist derzeit Mitglied des Vorstandes der PMI Education Foundation, Schatzmeister der Delaware Valley Chapter und des Editorial Review Board. Er wurde mit dem PMI Man of the Year ausgezeichnet und ist Ehrenmitglied auf Lebenszeit. Er war der Projektmanager für den Bau des PMI-Welthauptsitzes in Newtown Square, Pennsylvania.
  • Eric Jenett, PMP: Jenett war der erste, der die Project Management Professional (PMP) Zertifizierung erhielt. Er ist außerdem ein PMI-Stipendiat und war 1971 Präsident der Organisation, 1972 Vorsitzender und von 1975 bis 1976 der Sekretär. Gründungsmitglied der Houston Chapter. 1975 wurde er für seinen herausragenden Beitrag zum PMI geehrt.
  • Gordon Davis, Dr.: Davis half bei der Koordination des frühen Engagements des PMI mit akademischen Partnern und war ehemaliger Vizepräsident. Er war außerdem ein ehemaliger Vorstand des PMI College of Scheduling. Er hat fast alle Auszeichnungen erhalten, die von der Organisation vergeben werden.
  • E.A. „Ned“ Engman: Als nationaler Vertreter des CPM Marketing für das Automatisierungsunternehmen McDonnell verschickte er 1968 Briefe, in denen er Menschen einlud, Teil der Organisation zu werden, die PMI werden sollte.
  • Susan Gallagher: Projektmanagerin. Sie war Teil des ersten Meetings des PMI in Atlanta. Sie war als Schatzmeisterin, Vizepräsidentin des technischen Dienstes sowie als Vortragende von Beiträgen zu Jahresversammlungen tätig. Sie spielte 1977 bei der Konzipierung der PMI-Seminare und -Symposien eine wichtige Rolle.

Zertifizierung

Das PMI entwickelte ein Zertifizierungsprogramm zur Anerkennung von Fähigkeiten und Erfahrungen im Projektmanagement. Der Project Management Professional (PMP) wurde 1984 eingeführt und hat sich seitdem zu einem Industriestandard entwickelt. 2007 wurde der PMP von der International Organization for Standardization (ISO) akkreditiert und mit Stand vom Juli 2018 besitzen mehr als 876.000 Menschen diese Zertifizierung.

Für eine PMI-Zertifizierung muss eine Person entweder ein bestimmtes Erfahrungsniveau oder Bildungsniveau auf dem Gebiet haben oder beides, um sich dafür zu bewerben. Um sich zu qualifizieren, muss ein Kandidat drei Jahre Projektmanagementerfahrung, Projekte 4.500 Stunden geleitet und gesteuert und 35 Stunden Projektmanagementausbildung mit einem vierjährigen Abschluss haben.

Wenn der Kandidat einen Sekundärabschluss wie Abitur, Berufsabschluss oder etwas Gleichwertiges besitzt, muss er fünf Jahre Projektmanagementerfahrung, Projekte 7.500 Stunden geleitet und gesteuert und 35 Stunden Projektmanagementausbildung haben.

Um sich die PMP-Zertifizierung zu verdienen, gibt es einen 200 Fragen langen Multiple-Choice-Test, der das PMP-Handbuch abfragt. Kandidaten können sich die Prüfungsinhalte online ansehen und sich mit den Beispielfragen vertraut machen. Außerdem gibt es formale Lehrveranstaltungen, die von PMI-Niederlassungen angeboten oder von den Registered Education Providers (REPs) akkreditiert werden. Bücher für das Selbststudium, die von REPs und anderen angesehenen Trainingsorganisationen veröffentlicht werden, sind auch verfügbar. Darüber hinaus ist es wichtig, das A Guide to the Project Management Body of Knowledge (PMBOK Guide) zu kennen.

Easy Project 2019 entspricht vollständig den IPMA- und PMI-Projektmanagementstandards

Easy Project 2019 entspricht vollständig
den IPMA- und PMI-Projektmanagementstandards

Andere Zertifizierungsarten neben dem PMP

PMP ist nur eine von vielen Zertifizierungen, die vom PMI angeboten werden. Es gibt den Certified Associate in Project Management (CAPM), der eine Einstiegszertifizierung ist, bei der man zur Qualifizierung weniger Projekterfahrung braucht als beim PMP.

Es gibt auch Qualifikationen zum Program Management Professional (PgMP), Portfolio Management Professional (PfMP), PMI Agile Certified Practitioner (PMI-ACP), PMI Risk Management Professional (PMI-RMP), PMI Scheduling Professional (PMI-SP) und PMI Professional in Business Analysis (PMI-PBA).

Außerdem gibt es eine Zertifizierung zum OPM3 Professional, was für Organizational Project Management Maturity Model steht. Das ist ein Best-Practice-Standard für die Bewertung und Entwicklung von Fähigkeiten zur Umsetzung von Strategien in Projekten durch das Portfoliomanagement, Programmmanagement und Projektmanagement.

Ethik im Projektmanagement

Das PMI versteht, dass Projektmanager Entscheidungsträger sind, und wenn sie Entscheidungen treffen, beeinflusst das Menschen, Ressourcen und die Umwelt. Deshalb sind ihre Entscheidungen nicht ausschließlich geschäftsorientiert, sondern verlaufen oft in ethischem Terrain. Solche Entscheidungen können zu einem Dilemma und sogar Risiken führen, die einen Projektmanager über die richtige Vorgehensweise verwirren können. Das wird besonders problematisch, wenn Projektmanager in Konflikt mit Stakeholdern geraten.

PMI versucht, in diese ethischen Gewässer vorzudringen und bietet mit dem Code of Ethics and Professional Conduct und dem ethischen Entscheidungsrahmen eine Richtung an. Sie haben viele Artikel, Dokumente und Webinare zu diesem Thema. Die Organisation bietet außerdem einen Ethikbeschwerde- und Überprüfungsprozess als Ressource für Projektmanager an. Ein Mitglied der PMI Ethics Member Advisory Group kann mit Fragen, Anliegen oder Ideen kontaktiert werden.

PMI-Events

Wie die meisten Berufsverbände organisiert das PMI eine Reihe von Veranstaltungen für die Branche. Der PMI EMEA Congress 2019 findet Mitte Mai in Dublin, Irland statt. An drei Tagen gibt es Grundsatzreden, globale Perspektiven des Projektmanagements und die Möglichkeit, sich mit Kollegen aus der Branche zu vernetzen.

Darüber hinaus finden das ganze Jahr über regionale SeminarsWorld-Events statt, die ein intensives mehrtägiges Training zu einem bestimmten Thema anbieten. Sie bieten praktische Anwendungen und praxisorientierte Lösungen von erfahrenen Experten in einer kleinen Gruppe unter praktischer Anleitung und individueller Betreuung.

Eine Mega SeminarsWorld ist so wie die eben genannte Veranstaltung, aber mit einer größeren Auswahl an beliebten SeminarsWorld-Kursen und mit morgendlichen Grundsatzreden und organisierten Empfängen.

Die Organisation veranstaltet außerdem die PMI Global Conference, die tausende Projektmanagement-Spezialisten aus der ganzen Welt anzieht. Es handelt sich um eine dreitägige Veranstaltung mit breit gefächerter Weiterbildung, die alle Methoden, Ansätze und Werkzeuge der Branche abdeckt, wie z. B. die Projektmanagementsoftware PRINCE2. Es gibt Grundsatzreden und kuratierte Breakout-Sessions zu führenden Lösungen und Networking-Möglichkeiten.

Das PMO Symposium ist ein Ort zum Austausch der besten Methoden und neuesten Erkenntnisse über die Strategien und Praktiken im Projektmanagement. Es bietet auch Networking-Möglichkeiten und Workshops. Diese Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte und leitende Angestellte, die sich mit einem Portfolio an Projekten, Programmen und Initiativen beschäftigen.

Easy Project 2019 entspricht vollständig den IPMA- und PMI-Projektmanagementstandards

Easy Project 2019 entspricht vollständig
den IPMA- und PMI-Projektmanagementstandards

PMI-Auszeichnungen

Die Organisation zeichnet Fachleute aus der Branche aus, die Leidenschaft, Talent und Fachwissen in ihrem Bereich zeigen. Einer dieser Auszeichnungen ist der PMI Fellows Award, der die renommierteste Einzelauszeichnung des PMI ist. Das PMI würdigt damit den Dienst an der Organisation und dem Beruf.

Der PMI Eric Jenett Project Management Excellence Award würdigt Menschen, die durch Führung, technisches Projektmanagement sowie strategischen und betriebswirtschaftlichen Geschäftssinn einen herausragenden Beitrag zum Projektmanagement leisten.

Der PMI Young Professional Award ist für junge Projektmanager, die einen signifikanten Beitrag zur Weiterentwicklung des Projektmanagements innerhalb eines Unternehmens leisten. Sie tragen zur Wissens- und Verständniserweiterung im Projektmanagement bei und zeigen herausragende PMI-Standards, -Methoden und -Moral.

Es gibt außerdem Auszeichnungen für Projekte wie das PMI Project of the Year, den PMI Project Excellence Award und den PMO of the Year Award.

Easy IPMA- und PMI-Prinzipien in voller Easy Project-Lösung

Die Kompatibilität mit der IPMA- und PMI-Methodik ist ein wesentliches Merkmal der Easy Project solution. Mit Easy Project erhalten Sie Zugriff auf Tools wie Gantt, WBS, Task & Resource Management, Time Tracking, Kanban und Earned Value Management - für den persönlichen Gebrauch und für Teams.

All das ist in eine Lösung eingebunden, die der Easy Projektmanagement Philosophie folgt: Projektkurzbeschreibung "make it Easy", Visualisieren Sie es, Planen Sie es, Managen Sie Aufgaben, Bewerten Sie es.

Additional information

Melden Sie sich JETZT kostenlos bei Easy Project an

Vollversion | SSL zertifiziert | Tägliche Backups

oder

Es sind weder Kreditkarten noch Installationen notwendig