Content

Wir wissen, dass die Bereitstellung von Easy Project vor Ort in der Community sehr beliebt ist. Deshalb wollen Easy Software-Administratoren die besten Server-Implementierungen bereitstellen. Holen Sie sich Ihr Easy Project 2019 über VMware, VirtualBox, Docker oder ein benutzerdefiniertes Installationspaket für das einfachste Easy Project Upgrade.

 

Beratungsanfrage   Fordern Sie unverbindlich eine Serverlösung an

Virtualisierung - VMware, VirtualBox

VMware Workstation Virtualbox logo

 

Das war von Anfang an ein natürlicher Schritt in Richtung unserer Serverlösungen. Die einfachste Möglichkeit, Easy Project zu implementieren, besteht in unseren bereitgestellten virtuellen Maschinen, die für eine optimale Leistung vorkonfiguriert sind. VMware- und VirtualBox-kompatible Maschinen werden ohne Aufpreis zur Verfügung gestellt. Für einen geringen Aufpreis können wir auch eine Hyper-V-Maschine zur Verfügung stellen.

Wir haben außerdem ein paar kostenlose Versionen der VM für die Easy Project Community veröffentlicht.

Easy Project Installationsprogramm

Unser bisher meistgenutztes Werkzeug. Wenn Sie Easy Project direkt auf dem Server installieren, macht es dieses Werkzeug viel einfacher. Sie führen nur einen einzigen Befehl aus und folgen dann einem Assistenten. Sie brauchen Installationen, Migrationen, Rake-Tasks, Gem-Updates etc. nicht mehr manuell auszuführen. Das Easy Project Installationsprogramm macht das automatisch und minimiert die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers.

Das Easy Project Installationsprogramm ist außerdem integraler Bestandteil unserer VMs, wo Sie es für regelmäßige Updates verwenden können.

rubygems logo red

Einfache Server-Anforderungsprüfung

Easy Project ist von verschiedenen Systemen abhängig, was in der heutigen Zeit der integrierten Technologie völlig normal ist. Um die Übersicht über die Abhängigkeiten zu behalten, haben wir ein sehr einfaches Werkzeug erfunden, das die wichtigen Komponenten auf dem Server überprüft. Der Administrator führt lediglich einen einfachen Befehl aus, um den Status jeder Anforderung zu ermitteln. Diese Informationen sind für den Administrator vor der Installation oder Aktualisierung wichtig, aber auch für unser Support-Team, das Ihnen eine detailliertere Antwort auf mögliche Probleme geben wird.

Handbuch und Richtlinien

Die Serverumgebung ist ein vielfältiger Dschungel mit unglaublichen Ausmaßen. Um alle Teile in einer perfekten Synchronisation zu halten, bedarf es umfangreicher Erfahrung und einer ständigen Auffrischung des Wissens über neue Technologien. Für die wichtigsten Konfigurationen und Komponenten im Zusammenhang mit unseren Anwendungen haben wir Betriebsanleitungen und Richtlinien veröffentlicht, die Administratoren bei der regelmäßigen Serverwartung unterstützen.

Dazu gehören – Installationshandbücher, Ruby-Updates, Serverkonfigurationen, nützliche Befehle oder häufige Serverfehler und mehr.

Grenzen der Serverlösung

Supportflexibilität

Obwohl wir immer unser Bestes tun, um unseren Kunden so viele nützliche Informationen und Werkzeuge wie möglich für den reibungslosen Betrieb ihrer selbst gehosteten Anwendung zur Verfügung zu stellen, können wir ihre Umgebung nicht direkt kontrollieren. Das bedeutet, dass wir nicht in der Lage sind, Korrekturen direkt auf dem Server durchzuführen, oder dass wir nicht nach der Ursache für verschiedene Fehler auf dem Server suchen können, was uns bei der Bereitstellung von Support nur raten lässt.

Der von unseren Administratoren durchgeführte Remote-Server-Support ist als kostenpflichtiger Dienst verfügbar. Darüber hinaus ist die Lösungszeit im Vergleich zur Cloud-Lösung immer länger - einfach aufgrund von Vorkehrungen, die erforderlich sind, bevor der Zugriff auf den Client-Server ermöglicht werden kann. Was zum nächsten Punkt führt:

Zugriffsbeschränkungen und -probleme

Wenn ein Kunde Serverunterstützung anfordert, kann er in den meisten Fällen keinen direkten Zugriff auf den Server gewähren, sondern nur eine Remote-Controlling-Sitzung über Apps wie TeamViewer. Das ist besser als kein Zugriff, aber unsere Erfahrung zeigt, dass die Flexibilität und Lösungszeit bei der Verwendung von Remote-Controlling-Tools im Vergleich zum direkten (SSH-)Zugriff deutlich geringer ist - Verbindungsprobleme mit dem Hosting-Computer, Verzögerungen und Kontrollverlust, wenn der Kunde den Computer benutzt. Das alles summiert sich auf eine bis zu 50% langsamere Auflösungszeit als bei einem SSH-Zugriff.

Planung

Die Nachfrage nach Serveradministratoren ist größer als das Angebot, das ist bittere Tatsache. Der Serversupport bildet dabei keine Ausnahme. Aus diesem einfachen Grund muss der Serversupport im Voraus geplant werden, damit ein ausreichender Zeitrahmen für die vollständige Lösung des Problems zur Verfügung steht.

Dies gilt insbesondere dann, wenn die einzige Zugriffsmöglichkeit über die Fernsteuerung besteht, bei der der Admin des Kunden anwesend sein muss. Wenn uns der Kunde SSH-Zugang gewährt hat, ist dieses Problem etwas kleiner - unser Admin startet die Reparatur bei Verfügbarkeit sofort und muss sich nicht mit dem Admin des Kunden treffen.

Überprüfung von Fehlerberichten

Es ist nicht weit hergeholt zu sagen, dass jede Serverumgebung anders ist. Bei so vielen Konfigurationsoptionen würde man denken, dass es unmöglich ist, zwei identische Server zu haben. Das ist oft der Grund, warum wir ein bestimmtes, vom Kunden beschriebenes Verhalten, das als Fehler wirkt, nicht intern simulieren können.

Wenn ein Dienst, der für die Ausführung unserer Anwendung erforderlich ist, anders konfiguriert ist als unsere Empfehlung, ist dies nicht unbedingt falsch, kann aber zu Problemen in der Anwendung führen, die nur schwer auf diese Konfiguration zurückzuführen sind.

Additional information

Melden Sie sich JETZT kostenlos bei Easy Project an

Vollversion | SSL zertifiziert | Tägliche Backups

oder

Es sind weder Kreditkarten noch Installationen notwendig