Sollten Sie bei einer vorhandenen Vor-Ort-Lösung bleiben oder wechseln? 6 zu bedenkende Faktoren

Date:3/10/2021
Length:2 minutes
Share:

Seit Atlassian das Ende für den Jira Server verkündet hat, stehen viele von Ihnen vor der Entscheidung, wie es weitergehen soll. Bleiben Sie bei Ihrer aktuellen Vor-Ort-Lösung, oder wechseln Sie zu einer neuen Lösung? Lesen Sie die 6 wichtigsten Faktoren, die Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen.

1. Vertraute Umgebung

Menschen lieben Gewohnheiten. Etwas Neues erlernen und beherrschen zu müssen, mögen wir hingegen nicht. Der Wechsel zu einer anderen Oberfläche kann mühsam sein und einige Herausforderungen bergen - vor allem, wenn Ihr ganzes Team mit der Software arbeitet. Es ist einfach angenehmer, an Bekanntem festzuhalten.

2. Ausgegebenes Geld

Wenn Sie ein Unternehmen mit vielen Jira-Benutzer*innenn sind, haben Sie wahrscheinlich schon sehr viel Geld in diese Lösung investiert. Wenn die Nutzung der Jira Datacentre-Lösung – die über 40.000 USD kostet – für Ihr Unternehmen kein Thema ist, dann gibt es auch keinen Grund, das zu ändern.

3. Einfache Migration in die Cloud

Ihr Unternehmen hat keine Datensicherheitsrichtlinien, die unbedingt eine Serverlösung erfordern? Dann können Sie ganz einfach vom Jira Server in die Jira Cloud wechseln, ohne sich nach einer anderen Serverlösung umsehen zu müssen.

Suchen Sie nach der besten Alternative zu Jira Server? Easy.

Erhalten Sie alle wichtigen Werkzeuge für eine perfekte Projektplanung, -verwaltung und -kontrolle in einer Software.

4. Die Notwendigkeit, auf dem Server zu bleiben

Aufgrund des Datenschutzes haben einige Unternehmen spezielle Richtlinien, die es erforderlich machen, dass die Daten auf einem Server und nicht in einer Cloud gespeichert werden. Aber wie bereits erwähnt, würde der Wechsel zum Jira Datacentre Sie jährlich etwa 40.000 USD kosten. Was also, wenn Ihr Unternehmen nicht groß genug ist, um sich das leisten zu können, aber trotzdem auf einem Server bleiben muss?

Sie haben zwar nicht allzu viele Alternativen, aber zumindest erleichtert das Ihren Entscheidungsprozess. Eine dieser Alternativen wäre Easy Project. Das Team hat Erfahrung mit der Migration von Daten aus Jira. Außerdem bieten sie Serverlösungen an. Das Team von Easy Project kann eine (kostenlose) Analyse Ihrer Bedürfnisse und der Migration durchführen und passt sich Ihren Anforderungen an. Eine ziemlich gute Möglichkeit, meinen Sie nicht auch?

5. Besseren Support suchen

Wenn Sie jemals Hilfe von Jira gebraucht haben, haben Sie möglicherweise bemerkt, dass es gar nicht so einfach ist, welche zu bekommen. Das Gespräch mit einem Roboter auf deren Website (und anderem Support von Jira-Partnern) ist wenig effektiv. Am Ende kann es Tage dauern, bis Sie eine Antwort auf Ihre Frage erhalten.

Wenn Sie Geld für eine Software ausgeben, erwarten Sie natürlich auch den bestmöglichen Kundenservice, oder? Und genau deshalb hat Easy Project  ein eigenes Support-Team. Sie können es schnell und über verschiedene Kanäle erreichen – Chat, Telefon, E-Mail, etc. – egal, um welches Problem es sich handelt.

6. Die Notwendigkeit für eine bessere Lösungsmöglichkeit

Da Sie jahrelang über den Jira Server gearbeitet haben, brauchten Sie sich wahrscheinlich nicht „umzusehen“ und herauszufinden, was der Markt zu bieten hat. Beim Wechsel auf einen anderen Server stellen Sie vielleicht fest, dass andere Serverlösungen einfach mehr bieten. Warum sollten Sie z. B. nicht Ihre Ressourcen oder Finanzen am selben Ort wie Ihre Projekte verwalten? Wechseln Sie zu Easy Project , der All-in-One-Serverlösung, und gestalten Sie die Arbeitsabläufe in Ihrem Unternehmen noch effizienter.

Wir hoffen, dass Ihnen diese kurzen Ausführungen bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen. Viel Erfolg mit Ihren Projekten!

Probieren Sie Easy Project anhand einer 30-tägigen Probeversion

Alle Funktionen, SSL-geschützt, tägliche Backups, in Ihrem Geo-Standort